Känguru der Mathematik

 

 

Der Känguru-Wettbewerb …

  • ist ein Mathematik-Wettbewerb, an dem zuletzt über 6 Millionen Schülerinnen und Schüler in mehr als 50 Ländern teilnahmen; allein aus Deutschland kamen z. B. im Jahr 2014 über 880.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus mehr als 10.000 Schulen.
  • feierte im Jahr 2014 sein 20-jähriges Jubiläum und das FSG nimmt schon seit vielen Jahren teil.
  • findet einmal jährlich – am 3. Donnerstag im März – in allen Teilnehmerländern gleichzeitig statt.
  • ist ein Einzelwettbewerb, bei dem in 75 Minuten je 24 Aufgaben in der Klassenstufe 5/6 bzw. je 30 Aufgaben in den Klassenstufen 7/8, 9/EF und Q1-Q2 zu lösen sind.
  • hat das Ziel, Freude an der Beschäftigung mit Mathematik zu wecken.
  • ist sehr vielseitig: Es wird um die Wette geknobelt, Zahlenrätsel werden gelöst, Objekte muss man sich räumlich vorstellen können. Das kreative und logische Denken wird gefördert.

Bei der Jubiläumsausgabe im Jahr 2014, dem insgesamt 20. Känguruwettbewerb, haben von den 168 Teilnehmern zehn Schülerinnen und Schüler einen offiziellen Preis gewonnen. Sie erreichten einen 1. Platz, sechs 2. Plätze und drei 3. Plätze. Einige Preisträger aus dem letzten Jahr konnten sich wieder in die Siegerliste eintragen, einige neue kamen hinzu.

Isabell Bungert aus der Klasse 6e erzielt mit ihrem 1. Platz in diesem Jahr das Top-Ergebnis.

Sechzehn (16!) richtige Antworten in Serie schaffte in diesem Jahr Ruben Malms (6a) und erhielt damit nicht nur einen 2. Platz, sondern auch das Känguru-T-Shirt – den Sonderpreis für den „längsten Känguru-Sprung“ aller Teilnehmer des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums.

Wir hoffen, dass euch das Knobeln wieder viel Spaß gemacht hat. Im nächsten Jahr findet der 21. Känguru-Wettbewerb statt. Macht (wieder) mit, ihr seht, es lohnt sich!

Eure Mathematiklehrer/innen

Dreizehn offizielle Preisträger gab es 2013 am FSG. Damit waren unsere Schülerinnen und Schüler in diesem Jahr besonders erfolgreich. Sie erreichten zwei 1. Plätze, einen 2. Platz und zehn 3. Plätze.

Tom Schulter aus der Klasse 6c erzielte das absolute Spitzenergebnis. Mit 115,25 von 120 Punkten erreichte er einen 1. Platz und lag ganz oben in der drittbesten Wertungsgruppe (vgl. Tabelle). Mehr Punkte erzielten von den über 170.000 (!) Teilnehmern seiner Altersgruppe in ganz Deutschland nur noch gut 200 andere Schülerinnen und Schüler – einfach Spitze!

Den zweiten 1. Platz schaffte Joline Beckschulte aus der Klasse 5d mit 92,5 Punkten. Ebenfalls ein hervorragendes Ergebnis, denn sie hat als Fünftklässlerin den Fragebogen für das 5./6. Schuljahr bearbeitet.

Siebzehn (17!) richtige Antworten in Serie schaffte Jakub Pieczka (6d) und erhielt damit nicht nur einen 2. Platz, sondern auch das Känguru-T-Shirt – den Sonderpreis für den „längsten Känguru-Sprung“ aller Teilnehmer des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums.

Wir hoffen, dass euch das Knobeln viel Spaß gemacht hat. Nächstes Jahr im April findet der 20. Känguru-Wettbewerb statt. Macht (wieder) mit!

Eure Mathematiklehrer/innen

Am 15. März stellten sich 160 Schülerinnen und Schüler des Freiherr-vom-Stein Gymnasiums den bis zu 30 Fragen des diesjährigen 18. Känguru-Wettbewerbs. Und mit ihrer Begeisterung für mathematische Knobeleien standen sie nicht alleine da. Auch in diesem Jahr nahmen deutschlandweit wieder mehr als 800.000 Schülerinnen und Schüler aus mehr als 9.000 Schulen an diesem Mathematik-Wettbewerb teil. Zum Schuljahresabschluss fand die Siegerehrung statt, bei der Schulleiter Dr. Jürgen Czischke den acht offiziellen Preisträgern zu ihren schönen Leistungen gratulierte und die Preise und Urkunden überreichte. Franca Neumann (5a) war mit einem 2. Platz die erfolgreichste Teilnehmerin. Je ein 3. Platz ging an Luca Jaworek (5a), Nico Wellers (5b), Levi Wachovius (5c), Anika Großkamp (5c), Marvin Beyer (6a), Nick Sehnert (7a) und Nele Neuhäuser (8a).

Am 17. März 2011 nahmen 159 Schülerinnen und Schüler an der 17. Ausgabe des Känguru-Wettbewerbs teil. Das beste Ergebnis aller Teilnehmer erreichte Simon Feldmann aus der Klasse 5d mit einem 2. Preis. Charlotte Heidemeyer aus der Klasse 8d erreichte einen 3. Preis. Den Sonderpreis für den weitesten Kängurusprung erhielt ihre Klassenkameradin Hannah Circel , die 18 Fragen in Folge richtig beantworten konnte. Einen herzlichen Glückwunsch an Simon und Hannah für ihre guten Leistungen.

Ein Foto von der Siegerehrung existiert leider nicht.

Am 18. März 2010 nahmen 122 Schüler 122 Schülerinnen und Schüler an der 16. Auflage des Känguru-Wettbewerbs teil. Fünf dritte Plätze konnten die Teilnehmer des FSG erringen. Dies gelang Calvin Drastik, Robin Gastmeister und Jona Mathias Sielex. In der Jahrgangsstufe 9 erreichen Jan Mittag und Lucas Feldmann ebenfalls jeweils einen 3. Platz. Den Sonderpreis für den weitesten Kängurusprung erhielt Justus Kröger aus der Klasse 6d, der 12 Fragen in Folge richtig beantworten konnte. Einen herzlichen Glückwunsch für ihre guten Leistungen an alle Preisträger!
Ein Bild von der Siegerehrung existiert leider nicht.

Aktuelle Termine

Donnerstag, 23. 11. 2017
EinStein Exkursion
Montag, 27. 11. 2017
Rückmeldung Potentialanalyse 8d
Dienstag, 28. 11. 2017
Rückmeldung Potentialanalyse 8c
Mittwoch, 29. 11. 2017
Rückmeldung Potentialanalyse 8b
Donnerstag, 30. 11. 2017
Rückmeldung Potentialanalyse 8a
Samstag, 02. 12. 2017
Ehemaligen-Volleyballturnier

Anmeldung

Hier gelangen Beschäftigte des FSG in den internen Bereich der Website.

 

 EinStein-Forschungswerkstatt