Aktuelles

Stappert

Sieben Lehrerinnen und Lehrer verlassen zum Schuljahresende das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium. Frau Stappert hat ihre gesamte bisherige Berufslaufbahn an unserer Schule verbracht. Als Referendarin Jenny Appelhoff kam sie vor elf Jahren ans "Stein". Die mittlerweile zweifache Mutter mit den Fächern Französisch und Sport wechselt zum Hittorf-Gymnasium in ihre Heimatstadt Münster. Martine Reher bedauerte im Namen der Fachschaft Französisch, eine unbekümmerte und stets gut gelaunte Kollegin zu verlieren. Zum Abschied wurde Frau Stappert ein Trikot der von allen Französischlehrerinnen favorisierten Weltmeisterschaftsmannschaft überreicht.

Rohr Leuthner Neumann
Herr Rohr (gemeinsames Lernen)  wechselt zum Förderzentrum Unna. Frau Leuthner erhält eine Vertretungsstelle am Pestalozzi-Gymnasium Unna. Herr Neumann geht zum Galilei-Gymnasium Hamm.
Kunst Podjaski Zejewski
Herr Kunst war sechs Wochen lang als Vertretungskraft für das Fach Mathematik am FSG. Herr Podjaski erhält eine Festanstellung am Leibniz-Gymnasium Gelsenkirchen. Herr Zejewski tritt eine Planstelle am Berufskolleg an der Lehnerstraße in Mülheim an.
Sekretärinnen stellvertretender Hausmeister

Der Lehrerrat bedankte sich auf der Dienstbesprechung am letzten Schultag bei Frau Baran und Frau Kühnel für die ausgezeichnete Arbeit im Sekretariat und Schulleiter Heinrich Kröger zollte dem stellvertretenden Hausmeister für seine umfangreichen Tätigkeiten ein großes Lob.

"Glück" war Thema im Literaturkurs „Kreatives Schreiben“. Entstanden sind Geschichten über das Glück mit Sätzen wie „Was fällt dir Schlampe eigentlich ein, meine Existenz zu zerstören!!“. Ich war mir nicht sicher, ob ich Mitleid mit ihr haben oder ob ich ihr meinen tiefen Respekt aussprechen sollte. "Eure Funkgeräte auf Kanal drei und immer auf der Hut sein, der Mörder könnte hier überall sein."
Sie sind nachzulesen in drei Geschichten, die hier veröffentlicht werden.
Viel Spaß beim Lesen!

Raven

Toffifee

Deine, ihre, seine, meine Geschichte

Standpunkte„Toleranz - eine Utopie?“ - mit dieser Fragestellung beschäftigen sich aktuell einige Schülerinnen des Stein-Gymnasiums im Kontext eines Schulwettbewerbs. Die Teilnahme an dem Schreib- resp. Essaywettbewerb der Fakultät 14 der TU Dortmund umfasst dabei auch eine Unterstützung durch eine Schreibwerkstatt an der Uni, an der wir Ende Juni teilgenommen haben.

Abiturientia2018

Abiturjahrgang 2018

 

 

 



  EinStein-Forschungswerkstatt