Aktuelles

Humanitäre SchuleNach der erfolgreichen Durchführung des Planspiels h.e.l.p. und der Kleiderspendenaktion für die Caritas Lünen, die Tafel Unna und den DRK wurde das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium heute erstmalig als humanitäre Schule zertifiziert. Unterstützung fand das FSG seitens des DRK Kreisverbandes Lünen unter der Leitung von Martin Stiller, mit dem seit 2016 eine Kooperation besteht.

PflanzToleranz 2020Vor 82 Jahren, in der Nacht vom 9. auf den 10.11.1938, wurden in Lünen Siegmund Kniebel, Albert Bruch und Waldemar Elsoffer von Nationalsozialisten wegen ihrer jüdischen Abstammung ermordet; viele weitere Juden wurden terrorisiert und vertrieben. Der Lüner Bernhard Samson starb an den Folgen der Misshandlungen.

Um gegen das Vergessen dieser Taten anzugehen, hat Martin Loer seit über 25 Jahren mit seinen Schülerinnen und Schüler den Gedenktag des 9. Novembers genutzt, um darauf aufmerksam zu machen. Damit blickt das FSG auf viele Jahre der Erinnerungstradition zurück. Im folgenden Interview mit Martin Loer finden sich daher die Berichte eigener Erfahrungen sowie einige Einschätzungen und Denkanstöße für die Zukunft – von einem Lehrer, der am FSG für sein tatkräftiges Engagement im Bereich der Toleranz und das respektvolle Miteinander bekannt ist.

Für alle, die die von dem Q1-Pädagogik-LK gemachte Durchsage und den damit gegeben Hinweis auf die Ausstellung zum 9.November im Neubau heute verpasst haben oder einfach noch einmal nachlesen wollen:

„Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Lehrerinnen und Lehrer,

hier spricht der Pädagogik LK aus der Q1.

Heute ist der 9. November.

Seit über 25 Jahren gestaltet unsere Schule zu diesem Anlass eigentlich immer eine Aktion in der Lüner Innenstadt, bei der der Opfer der Reichspogromnacht von 1938 gedacht wird und im Einklang mit unserem Schulmotto „MeinSteinDeinSteinUnserStein“ bewusst ein Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung gesetzt wird.

Am 9.11.2020 pflanzte der Religionskurs der Jahrgangsstufe 5 von Frau Gröne zusammen mit Frau Stenzel und Frau Bettin einen Baum als Zeichen für Toleranz in Kooperation mit Herrn Störmer (Heimatverein Lünen) und Stadtgrün im Lippeflusspark.

Die SchülerInnen lasen im Unterricht vorbereitete Statements vor, die deutlich machten, wie sie selbst vor dem Hintergrund ihrer Erarbeitungen zu jüdischen Biographien in Lünen bis 1938 zu den Werten der Demokratie stehen.

„Ich bin wütend, weil es Menschen gab, die grundlos Juden getötet haben“, so ein Schüler der Klasse 5.

Liebe Schülerinnen und Schüler,
sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

soeben wurde die Schule vom Gesundheitsamt informiert, dass ein Schüler der Jahrgangsstufe Q2 positiv auf das Coronavirus getestet wurde.
Der Test erfolgte bereits am vergangenen Montag, das Ergebnis lag aber erst heute vor.

Der betroffene Schüler war seit dem Wochenende nicht mehr in der Schule.

Auf Weisung des Gesundheitsamtes sind alle Schülerinnen und Schüler, mit denen der Betroffene am Donnerstag und Freitag der vergangenen Woche gemeinsam unterrichtet wurde, sowie die unterrichtenden Lehrerinnen und Lehrer dieser Kurse voraussichtlich bis zum 13.11.2020 unter häusliche Quarantäne gestellt.

Die Beschulung der betroffenen Schülerinnen und Schüler erfolgt durch die Kurslehrkräfte.

Wir bemühen uns nach Kräften, den absehbaren Unterrichtsausfall mit den uns gegebenen Möglichkeiten aufzufangen.

Aktuelle Termine

Dienstag, 01. 12. 2020
Schulpflegschaft (Online)
Freitag, 04. 12. 2020
Völkerballturnier (Jg. 5: 1.-3. Std.; Jg. 6: 4.-6. Std.)
Dienstag, 22. 12. 2020
Q2 Halbjahresende
Mittwoch, 23. 12. 2020
Weihnachtsferien

Anmeldung

Hier gelangen Beschäftigte des FSG in den internen Bereich der Website. Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.

 

 

 



  EinStein-Forschungswerkstatt