Freiherr-vom-Stein-Gymnasium

Friedenstraße 12

44532 Lünen

fon: 02306-202320

fax: 02306-2023230

mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schönhagen 2017 Tag 1

2017SchoenhagenNo001

Die Busfahrt

Nachdem der Bus am vergangenen Samstag 30 Minuten Verspätung hatte, sind alle 6. Klassen dann endlich am Freibad-Parkplatz am Cappenberger See losgefahren.

Als die ersten zwei Stunden vorüber waren, machten wir eine sehr gemütliche Pause – und zwar bei McDonalds. Wir fuhren kreuz und quer durch ganz Niedersachsen, weil auf der Autobahn Stau war.

 

Nachdem wir am Hafen von Hamburg vorbei gefahren sind, standen wir wieder im Stau. Als wir endlich das Ortsschild von Schönhagen gesehen haben, jubelten wir und sangen ein Hoch auf unseren Busfahrer. Nun waren wir in der „Ferienanlage Schönhagen“ angekommen, haben unsere Koffer abgestellt und sind zunächst zum Abendessen gegangen und erst anschließend auf das Zimmer.

Das FSG-Fußballturnier in Schönhagen

Die Kinder der Klasse 6 führten das FSG-Fußballturnier mit acht Teams durch, darunter zwei Mädchenteams mit jeweils sechs Spielern. Wenn man nicht auf dem Spielfeld war, durfte man Schiedsrichter sein! Alle Mannschaften spielten bis zum Mittagessen gegeneinander, um die beste Mannschaft zu ermitteln. Es war ein sehr spannendes Turnier auf der Kleinfeldanlage. Es waren die „Schönhagener Jungs“ aus der 6a, die das FSG Fußballturnier gewonnen haben!

Fotogalerie

Die Strandolympiade und Schwimmen

Nach der Mittagspause versammelten wir uns vor der Schönhagener Ferienanlage und liefen zum Strand, der ungefähr fünfzehn Minuten zu Fuß entfernt ist. Nachdem die Lehrer die Stationen aufgebaut haben, begann die Strandolympiade. Es gab fünf Gruppen- und zwei Klassendisziplinen:

  • ein Quiz
  • ein Beachvolleyball-mit-dem-Kopf-hin-und-her-über-Linien-transportieren
  • das Boccia-Bälle-Zielwerfen,
  • einen Sandberghochbauwettbewerb
  • den Wassertransport (Ostseewasser nur mit den Händen in eine 0,7-Liter-Flasche füllen)
  • einen Menschenschlangen-Krabbelwettbewerb
  • die schönste Sandburg bauen

    Als wir dann die Olympiade beendeten, gingen die sechsten Klassen gemeinsam in der Ostsee schwimmen. Dann kehrten wir „nach Hause“ zurück und aßen Abendessen.

Let’s Dance

Zuerst haben wir uns zusammen warm getanzt. Dann haben wir Gruppen gebildet, in denen wir Lieder ausgesucht haben, eine Choreografie dazu entwickelt und uns Feedback gegeben haben.

Nachdem alle Gruppen die Choreografien vorgetanzt haben, wählen wir morgen einen Gewinner!

Wir hatten sehr viel Spaß und haben sehr viel gelacht.

Die Perlentiere

Vor dem Mittagessen gab es verschiedene Angebote. Eine davon war das Perlentierangebot. Dabei konnte man lernen, wie man aus Perlen eine beliebige Figur basteln kann. Als Vorlage gab es erst nur ein Krokodil und eine Schlange. Frau Eilers war als Betreuerin dabei und half bei Problemen (z.B. wenn man bei einem Krokodil die Beine nicht hinbekommen hat.)

Die Perlen gibt es in jeder nur denkbaren Farbe und in verschiedenen Größen. So kann jeder das bekommen, was er sich gewünscht hat.

Man kann auch eine 3D-Figur aus den Perlen basteln, und das ist gar nicht so schwer wie es vielleicht aussieht. Es gibt allerdings auch einige ziemlich komplizierte Figuren, die viele Kinder sehr gerne direkt am Anfang gebastelt hätten, etwa ein Einhorn. Den meisten hat die AG sehr gut gefallen, obwohl es sehr viel Zeit einnimmt.

Die Ferienanlage des FSG in Schönhagen

In diesem Artikel über die Ferienanlage in Schönhagen geht es um Raumlage, Raumgröße und die Form aller Zimmer.

Die Form der Anlage ähnelt einem nach rechts gedrehten U. Die Räume sind für sechs bis acht Kinder geeignet und in mehreren Häusern zusammengefasst. Das Gelände besitzt zwei Basketballkörbe, ein Kleinfeldplatz mit Kunstrasen, Tischtennisplatten, mehrere Kickertische, einen Essenssaal, mehrere Gruppenräume, einen Tanzraum, ein Beachvolleyballfeld, zwei großen Rasenplätze, einen Grillplatz, ein großes Schachspiel, ein Spielplatz uvm.

Schönhagen 2017 Tag 2

Das Phänomenta Museum

2017SchoenhagenNo43

Zuerst sind wir mit drei Bussen von Schönhagen nach Flensburg gefahren. Dies hat ungefähr eine Stunde gedauert. Dann sind wir hinein gegangen und haben uns die physikalischen Objekte angeguckt. Bei allen Ausstellungsstücken konnte man die Experimente selber durchführen z.B.: sich und sein ganzes Gewicht mit einem Flaschenzug hochziehen oder ein schräges Haus, in das ein Regal waagerecht angebracht und es sah trotzdem schief aus. Anschließend haben wir uns die Einkaufsstraße von Flensburg angeguckt.

Die Schifffahrt

Zuerst sind wir vom Nordermarkt in Flensburg bis zum Hafen gelaufen. Dann sind wir alle zusammen auf das Schiff gegangen und das Schiff ist los gefahren. Das Wetter war sonnig und warm. Wir sind vom Flensburger Hafen, vorbei an Dänemark, bis Glücksburg gefahren. Dies hat ungefähr eine Stunde gedauert. Früher ist das Stein immer mit allen Schülern hier nach Glücksburg gefahren. In Flensburg gibt es eine Firma, die den Namen unserer Schule trägt, die Flensburger Schifffahrt Gesellschaft (FSG).

Vom Schiffsanleger in Glücksburg sind wir zu den Bussen gelaufen und schließlich zur Ferienanlage Schönhagen zurück gefahren. Am Abend konnten wir unsere Turniere noch fortführen.

Schönhagen 2017 Tag 3

2017SchoenhagenNo55Am heutigen dritten Tag stand die große Wanderung auf dem Programm. Es ging bei schönstem Wetter an der Schönhagener Steilküste entlang, vorbei am Naturschutzgebiet „Schwansener See“ nach Damp. Die lange Schlange von 114 Kinder, die sich teilweise auf sehr engen Wegen an der Küste entlang zog, hat viele Ostseebesucher verwundert. Nach einer Abkühlung der Füße in der Ostsee am Strand in Damp ging es zurück zur Ferienanlage nach Schönhagen.

Alle Kinder haben die 15 km lange Wanderung geschafft und eine handvoll mutiger Kinder und Lehrer sind dann am Ende zur Abkühlung noch am Schönhagener Strand in die Ostsee gesprungen. Am Abend wurde noch am Lagerfeuer gesungen, andere haben Gesellschaftspiele ausgepackt und einige hatten noch Kraft zum Fußball spielen.

Schönhagen 2017 Tag 4

Über Stock und Stein und durch die Schafköttel....
2017SchoenhagenNo70Am heutigen Tag haben wir uns nach einer etwas kurzen Nacht auf den Weg auf die andere Seite von Schleswig-Holstein gemacht: nämlich an die Nordsee. Dort angekommen sind wir ohne Schuhe und ohne Socken auf die Erkundung des Wattenmeeres gegangen. Vier Wattführer haben uns durch den Nationalpark "Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer" geführt. Wir konnten Wattwürmer, Muscheln, Krebse und Schnecken auf dem Meeresboden betrachten und erforschen.

Nach der Wattwanderung sind wir mit dem Bus zum nahegelegenen MultiMar gefahren. In kleinen Gruppen durften wir die Forscher-Tour durch das Meeresmuseum machen und konnten viel über die hier lebenden Tiere und auch über Ebbe und Flut lernen.

Schönhagen 2017 Tag 5

Man soll ja bekanntlich aufhören, wenn es am schönsten ist....

2017SchoenhagenNo106Der letzte Tag stand plötzlich vor der Tür, und es wollte noch sooo viel erledigt werden. Es mussten noch kleine Krokodil- und Schlangenschlüsselanhänger angefertigt, Freundschaftsbänder beendet werden, Kenntnisse in diversen Karten- und Gesellschaftsspielen perfektioniert werden, die letzten Turniere beendet und es musste noch ein letztes Mal der schöne Ostsee-Strand und das herrliche Wasser genossen werden.

Die vielen Wettbewerbe, Turniere und besonderen Leistungen wurden mit Preisen beim Abschlussabend geehrt. Schweren Herzens wurde dann von allen das Zimmer aufgeräumt und der Koffer gepackt.

Aktuelle Termine

Anmeldung

Hier gelangen Sie in den internen Bereich unserer Website.

 

 EinStein-Forschungswerkstatt